Vor und während einer Schwangerschaft und bei belastender Familienvorgeschichte

Beratungsgründe VOR einer Schwangerschaft:

Beratung über Möglichkeiten der vorgeburtlichen Diagnostik:

fortgeschrittenes Alter der Eltern

wiederholte Fehlgeburten (ab zwei)

nach Medikamenteneinnahme / Strahlenbelastung

Verwandtenehe (z.B. Cousin / Cousine)

unerfüllter Kinderwunsch

wenn ein Elternteil Überträger für eine genetische Erkrankung sein könnte (z. B. Mukoviszidose)
  • Vorliegen von bereits bekannten genetisch (mit-)bedingten Erkrankungen in der Familie oder der eigenen Vorgeschichte (z.B. Chromosomenstörungen oder Stoffwechselerkrankungen, angeborene Herzfehler, körperliche/geistige Behinderung)
Beratungsgründe WÄHREND einer Schwangerschaft:
  • auffälliger Ultraschallbefund
  • auffälliger klinischer Befund in der Schwangerenvorsorge
  • auffälliger Bluttest (Erst-Trimenon-Suchtest, Triple-Test)
  • Medikamenteneinnahme / Röntgenstrahlen in der Schwangerschaft
  • vor Durchführung einer Fruchtwasseruntersuchung / Chorionbiopsie
Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright Dr. Dagmar Hansmann